03.08.2024 Sentimental Punk #72 – Senses

ZWEI Soundtracks. EINE Filmauswahl.

»Dust to dawn« — Vivianne Dicks post punk films

20:00 Tasttführung für Menschen mit Sehbehinderung und Einführung mit kostenlosem Zugang zu Live-Transkripten mit der AVA App für Menschen mit Hörbehinderung. Personen mit einer Hörbehinderung sind eingeladen, sich während der Aufführung auf einen der »Klangstühle« zu setzen, die die Live-Klänge in Vibrationen umwandeln.

Details zum Programmschwerpunkt Zugänglichkeit HIER.

Detail zur Zugänglichkeit Veranstaltungsort HIER.

20:30 Soundscape #1

Tatiana Heuman & Flor Curci

https://florenciacurci.com/

www.tatianaheuman.com

www.siestaria.com

Soundscape #2 

Anaïs Tuerlinckx

https://www.anaistuerlinckx.com/

»1978 legte Vivienne Dick die ersten revolutionären Grundlagen für das No-Wave-Cinema. Die New Yorker Filmströmung löste sich von Regeln und Techniken, um sich beim Filmemachen einzig auf den Instinkt und die vorhandenen Mittel zu konzentrieren. Die Irin kam mit 24 Jahren nach New York und filmte in den Clubs der Lower East Street ihre ersten Begegnungen mit den tonangebenden Figuren der New Yorker Punkszene. Seither sind die Spontaneität der Laiendarstellerinnen und -darsteller, freie Kamerabewegungen, die Aufhebung der Grenze zwischen Dokumentarfilm und Fiktion und kompromisslose Übergänge zum Markenzeichen ihrer Filme geworden.« (arte)

Photo © Vivianne Dick

Gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Gesellschaftlichen Zusammenhalt.